Montage Glasoberlichter Muzeum Susch, Graubünden

Im Jahre 2018 wird in Susch im Unterengadin ein Museum für zeitgenössische Kunst eröffnet. Das Projekt wird von der reichsten Polin - Grazyna Kulczyk - finanziert. Bei dem Projekt handelt es sich um einen Umbau einer alten Bierbrauerei zu einem Kunstmuseum mit Künstlerhaus, Bibliothek, Bistro und Saal.

Glas Trösch hat den Auftrag erhalten, fünf ganz spezielle Glasoberlichter zu planen und zu produzieren. Diese wurden am 17. Mai 2018 durch die eigene Montageequipe montiert. Die Verglasungen haben eine neuartige Konstruktion mit integrierten Entwässerungsrinnen und werden im Endausbau flächenbündig mit dem Blechdach in Erscheinung treten. Durch die inneren, ganz schrägen Laibungen gelangt sehr viel Tageslicht ins Innere!

Neue Formen

Ab sofort sind die festverglasten Glasoberlichter auch als Smartphone (Rundecken) oder als Ellipse erhältlich.

Formate (Lichtmass):

  • Rundecken: bis ca. 4.50 x 1.80 m
  • Ellipse: 1.20 x 0.58 m oder 2.00 x 1.06 m

Montage Objekt Hünenberg-See

Bei einem Neubau eines Einfamilienhauses in Hünenberg konnten am 03. April 2017 acht runde Glasoberlichter montiert werden. Das grösste hat einen Durchmesser von 3.13 m! Die weiteren variieren von 1.05 bis 2.10 m, teilweise mit VSG (über Sitzplatz) und teilweise mit 3-fach Sonnenschutzglas (über Wohnraum).

Bei der Montage kam der vor Ort vorhandene Baukran des Baumeiters zum Einsatz. Falls kein bauseitiger Kran vorhanden ist, kommt – je nach Einbausituation und Glasgewicht – ein Kranfahrzeug oder gar ein Pneukran zur Anwendung.